Google Apps (GApps)

Als GApps (Abk. für Google Apps) wird eine Reihe von Apps und Diensten bezeichnet, die bei Google-zertifizierten Android-Geräten vorinstalliert sind. Neben den Apps umfassen die GApps auch ein Framework, welches unter Anderem für die Verwendung des Google-Kontos auf dem Gerät, sowie des Google Play Stores benötigt wird.

Installation[Bearbeiten]

In der Regel sind die GApps bei den meisten Android-Geräten bereits vorinstalliert. Voraussetzung hierfür ist, dass der Hersteller des Gerätes mit Google ein sogenanntes Mobile Application Distribution Agreementt unterzeichnet hat[1]. Dies setzt neben anderen Kriterien auch einen gewissen Grad an Kompatibilität voraus, wie auch die Pflicht, festgelegte Google Apps als STandardapps vorzuinstallieren. Des Weiteren müssen gewisse Dienste prominent ab der Ersteinrichtung dem User zur Verfügung gestellt werden[2].

Aufgrund der Tatsache, dass CustomRom's meist nicht von Google zertifiziert sind, ist es diesen prinzipiell nicht erlaubt, die Google Apps direket über die ROM zu verteilen. Aufgrund dieser Tatsache kommen die offiziellen Downloads des beliebten CustomRom's CyanogenMod bspw. ohne installierten Google Apps daher. Für CustomRoms kann es daher nötig sein, die Google Apps nachträglich zu installieren, sofern diese genutzt werden sollen. Dies geht normalerweise einfach über ein GApps-Zip, das über das Recovery geflasht wird. Das Paket kann u.A. bei Goo.im herunterladen werden.

Bestandteile der Google Apps[Bearbeiten]

Zu den GApps gehören unter Anderem[3]:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://stadt-bremerhaven.de/offenes-android-das-schreibt-google-den-hardware-herstellern-alles-vor/
  2. http://arstechnica.com/gadgets/2014/02/new-android-oem-licensing-terms-leak-open-comes-with-restrictions/
  3. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2397942
Artikelbewertung Diesen Artikel bewerten

Der Artikel Gapps wurde von durchschnittlich 10 Lesern mit 4.29 von 5 Sternen bewertet.