Link2SD einrichten

From Android Wiki
Jump to: navigation, search

Mit diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du Link2SD auf deinem Android-Smartphone einrichten kannst. Das Tutorial wurde ursprünglich von Kevihiiin und Benutzer:Det-Happy auf Android-Hilfe.de[1] veröffentlicht und für dieses Wiki überarbeitet und angepasst.

Link2SD ist ein Teil eines sehr umfangreichen Konstrukts, wie du dein Androidsystem optimieren und verbessern kannst. An dieser Stelle sei gesagt, dass du dir diese Anleitung ergänzend zu Geräte-bezogenen Anleitungen durchlesen solltest und immer erst handeln sollst, wenn du alles verstanden hast und auch dann anhand der ausgewiesenen Punkte und Reihenfolge. Diese hat oft ihren Grund und erspart viel Zeit und Ärger, falls etwas schief geht.

Link2SD kann unter anderem

  1. Systemprogramme deaktivieren & deinstallieren
  2. Systemprogramme in Benutzer-Programme umwandeln
  3. Benutzer-Programme in System-Programme umwandeln
  4. Heruntergeladene Updates für System-Programme ins System integrieren
  5. Programme auf die Speicherkarte auslagern => Hauptartikel: Link2SD

Voraussetzungen[edit | edit source]

  1. Ein Android-Smartphone, welches gerootet ist
  2. Eine zu deinem Gerät kompatible Speicherkarte
  3. optional: Einen Rechner mit Partitionierungsprogramm (im Beispiel (für Windows) MiniTool Partition Wizard[2] oder (für Linux) GParted[3][4])
  4. Optional einen Kartenleser

SD-Karte vorbereiten[edit | edit source]

Variante A) Speicherkarte im Smartphone[edit | edit source]

  1. Im Telefon muss USB-Debugging aktiviert werden
    1. Unter Android 2.3 Gingerbread "Gingerbread" Navigiere im Telefon auf Einstellungen -> Apps -> Entwicklung
    2. Unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich "Ice Cream Sandwich" Navigiere im Telefon auf Einstellung -> Entwickleroptionen
  2. Verbinde das Telefon mit dem PC

Variante B) Kartenleser[edit | edit source]

  1. Stecke die Speicherkarte in den Kartenleser

Partitionieren[edit | edit source]

Variante A[edit | edit source]

  1. Unter Windows: Starte ein Partionierungsprogramm wie z.B. MiniTool Partition Wizard
  2. Unter Linux: Starte ein Partitionierungspgramm wie z.B. GPARTED [5]
  3. Wähle die SD-Karte aus
  4. Verkleinere die vorh. Partition soweit, das dahinter 512-2048MB frei sind (je nachdem, wie viel Platz du für Apps benötigst)
  5. Erstelle danach eine neue Partition. Wichtig: Es muss eine primäre Partition erstellt werden, keine logische!
  6. Formatiere diese Partition mit FAT32 oder ext2, ext3 oder ext4. ext2 bringt erfahrungsgemäß die wenigstens Probleme mit sich, allerdings unterstützten manche Geräte z.B. nur FAT32.[6][7] Unter CyanogenMod 11 und 12 muss im Gegensatz dazu immer ext4 verwenden.
  7. Übernimm diese Änderungen

Anmerkung für LG E400 (Optimus): Anders als in obiger Anleitung beschrieben muss die erste Partition eine logische Partition sein (und die zweite eine primäre), anderenfalls wird die erste Partition nicht erkannt.

Variante B[edit | edit source]

Wenn man keinen PC zur Verfügung hat, oder kein Partitionsprogramm, kann die SD-Karte auch mit dem Recovery partitionieren. Da dabei allerdings vorher die gesamte SD-Karte formatiert wird (dabei gehen alle Daten verloren), wird diese Methode nur grob erklärt und ist i.d.R. nicht empfehlenswert.

Beim ClockWorkMod-Recovery, wie auch im TeamWin Recovery Project ist die Partitionierung der SD-Karte über den Menüpunkt advanced[8], beim 4EXT Recovery Touch über den Punkt tools, erreichbar. Die weiteren Schritte sind anschließend selbsterklärend.

Link2SD einrichten[edit | edit source]

  1. Falls noch nicht erfolgt, SD-Karte wieder ins Telefon einsetzen
  2. Installiere die App Link2SD Play Store (bspw. aus dem Google Play Store)
  3. Starte Link2SD
  4. Link2SD fragt beim ersten Start, ob es ein Mount-Script erstellt werden soll. Gebe dort das Dateiformat an, was du beim Partitionieren angegeben hast (FAT32, ext2, oder ext3)
    Hinweis: Bei der Fehlermeldung operation not supported on transport endpoint und einer ext2 Partition kann es helfen, beim erstellen des Mount-Scripts ext4 auszuwählen.
  5. Nach erfolgreicher Erstellung musst du das Telefon neu starten
  6. Starte nach dem Neustart erneut Link2SD

Link2SD im Einsatz[edit | edit source]

Link erstellen[edit | edit source]

Wie im Hauptartikel Link2SD erwähnt, werden bei Link2SD die Dateien auf die 2.Partition der Speicherkarte verlinkt.

  1. öffne zuerst die Link2SD App
  2. navigiere zu der zu verschiebenden App und öffne den Eintrag
  3. klicke nun auf Link erstellen
  4. markiere die zu verschiebenden Dateien
  5. klicke auf OK

In den Einstellungen von Link2SD kann auch eingestellt werden, dass Link2SD diese Aktionen bei einer Neu-Installation von Apps automatisch ausführt.

Link löschen[edit | edit source]

  1. öffne zuerst die Link2SD App
  2. navigiere zu der zu verschiebenden App und öffne den Eintrag
  3. klicke auf Link entfernen
  4. markiere die zu verschiebenden Dateien
  5. klicke auf OK

Systemprogramme deaktivieren & deinstallieren[edit | edit source]

Link2SD kann Systemprogramme einfrieren oder deinstallieren. Einfrieren bedeutet dabei, dass die App nur deaktiviert wird (durch Umbenennung der .apk Datei), sie bleibt also weiterhin auf dem System installiert und kann wieder aktiviert werden (ohne das die sie neu installiert werden muss), wird allerdings nicht mehr ausgeführt. Hierbei kann zwar ein gewisser Teil des Arbeitsspeichers frei geräumt werden, Platz auf dem internen Speicher wird dabei allerdings nicht gewonnen. Beim Deinstallieren wird die App dabei komplett vom System entfernt, ohne dass vorher ein Backup erstellt wird. Hierbei wird auch der von der App belegte Speicher für andere Anwendungen freigegeben, allerdings muss die App erneut installiert werden, wenn sie doch weiterhin benutzt werden soll.

  1. öffne zuerst die Link2SD App
  2. setzte ggf. den Filter auf System-Apps
  3. navigiere zu der zu verschiebenden App und öffne den Eintrag
  4. klicke auf den Aktionsbutton
  5. klicke auf den Eintrag Einfrieren bzw. Deinstallieren

System-Programme in Benutzer-Programme umwandeln[edit | edit source]

Der belegte Speicher auf der /system Partition kann auch dadurch freigeräumt werden, indem bestimmte System-Apps zur Benutzer-Apps (UserApps) konvertiert werden und anschließend auf der Datenpartition (/data/app) abgelegt werden.

Warnung: Diese Funktion ist mit Vorsicht zu benutzen. Wenn z.B. der Launcher verschoben, und das System auf Werkeinstellung gesetzt wird, steht kein Launcher zur Verfügung, d.h. das System ist unbrauchbar, bis manuell ein neuer Launcher installiert wurde.

  1. öffne zuerst die Link2SD App
  2. setzte ggf. den Filter auf System-Apps
  3. navigiere zu der zu verschiebenden App und öffne den Eintrag
  4. klicke auf den Aktionsbutton
  5. klicke auf den Eintrag Convert to Userapp

Benutzer-Programme in System-Programme umwandeln[edit | edit source]

Umgekehrt können auch, zur Entlastung von /data/app, Benutzer-Apps nach /system/app/ verschoben, und somit zu System-Apps konvertiert, werden.

Das macht bspw. dann Sinn, wenn bei einem Widget oder einem alternativen Launcher, der nicht auf der ggf. langsameren SD-Karte ausgelagert, werden soll, genutzt wird.

  1. öffne zuerst die Link2SD App
  2. setzte ggf. den Filter auf System-Apps
  3. navigiere zu der zu verschiebenden App und öffne den Eintrag
  4. klicke auf den Aktionsbutton
  5. klicke auf den Eintrag Convert into systemapp

Heruntergeladene Updates für System-Programme ins System integrieren[edit | edit source]

Mit dieser Funktion können Updates zu den vorinstallierten Google Apps, welche normalerweise in /data/app abgelegt werden, nach /system/app verschoben werden. Das hat den Vorteil, dass nach einem Zurücksetzten auf Werkseinstellungen diese Apps nicht erneut aktualisiert werden müssen und nicht alte Versionen der Apps im Systemspeicher als Leichen liegen. Setzte dazu einen Filter auf Updated und halte bei der gewünschten App etwas länger den Finger drauf. Es erscheint das Kontextmenü mit der Option Integrate Update into System.

weitere Hilfe[edit | edit source]

Diskussion auf Android-Hilfe.de

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. http://www.android-hilfe.de/huawei-ascend-y200-forum/254949-howto-link2sd.html Android-Hilfe.de
  2. http://www.heise.de/download/minitool-partition-wizard.html MiniTool Partition Wizard auf heise.de
  3. "GParted -- A free application for graphically managing disk device partitions". Abgerufen am 2015-05-10. 
  4. [asdfgh "asdfg"] Check |url= value (help). Abgerufen am asdfghj.  Check date values in: |access-date= (help)
  5. http://gparted.sourceforge.net
  6. Um sicher zu gehen, solltest du ein Gerätebezogenes Tutorial für dein Gerät im Android-Hilfe Forum suchen.
  7. betrifft z.B. das HTC Explorer oder das Simvalley SPX-5
  8. "How to make a Sd-ext Partition". Abgerufen am 2015-04-06.